Unsere Geschichte

Gründungsurkunde SGM
Gründungsurkunde SGM

Die Schweizerische Gesellschaft für Meteorologie wurde am 8. August 1916 in Scuol/Schuls auf Initiative von A. de Quervain, R. Billwiller, A. Riggenbach und P.-L. Mercanton gegründet. Sie hiess bis zum Jahre 1969 Schweizerische Gesellschaft für Geophysik, Meteorologie und Astronomie (GMA) und war eine Sektion der Schweizerischen Naturforschenden Gesellschaft (SNG). Hauptgrund zur Gründung einer eigenen Gesellschaft: An den Jahresversammlungen der SNG waren die Vertreter dieser Disziplinen gezwungen, über ihre Arbeiten in anderen Sektionen (Physik, Geologie) zu referieren, ohne dort auf Interesse zu stossen.

Die Gesellschaft hatte im Gründungsjahr 46 Mitglieder zu verzeichnen. Am 28. April 1917 fand die konstituierende Versammlung in Bern statt mit der Annahme der Statuten, der Wahl des Vorstandes und der Festsetzung des Mitgliederbeitrages, der damals für ordentliche Mitglieder einen Franken und für ausserordentliche Mitglieder zwei Franken betrug.

Am 4. Oktober 1969 wurde an der Hauptversammlung in St. Gallen der Name der Gesellschaft in Schweizerische Gesellschaft für Geophysik umbenannt, nachdem eine Gesellschaft für Astrophysik und Astronomie gegründet worden war. 1978 wurde die Unterscheidung zwischen ordentlichen und ausserordentlichen Mitgliedern abgeschafft. Die letzte Namensänderung der Gesellschaft in Schweizerische Gesellschaft für Meteorologie fand am 7. Oktober 1994 in Aarau statt, nachdem die Geophysiker aus der Gesellschaft austraten.